Heizen und Lüften

Häufiges Duschen, trocknende Wäsche und viele Pflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Wird nicht ausreichend und richtig gelüftet, kann das zur Schimmelbildung führen. Einen optimalen Luftaustausch bringt das „Stoßlüften“: Lüften Sie mehrmals täglich für 3 bis 5 Minuten Ihre Wohnung mit weit geöffneten Fenstern - auch im Winter. Haben Sie Zentral- oder Sammelheizung, drehen Sie die Thermostate solange runter. Das spart Energie.